ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

Töpfchen, Kröpfchen, ruckelt, wackelt, scheppert, Staubwolken

Töpfchen, Kröpfchen, ruckelt, wackelt, scheppert, Staubwolken?

Eichhörnchen scheint etwas zu sortierenHier im Blog, ich bin derzeit dabei in allen Blogs etwas zu sortieren, umzustellen, zu ändern, zu aktualisieren und teils auch Staubwolken aufzuwirbeln, weil längern nichts passierte.

2007 begann ich zu bloggen und entschied damals zwei Blogs für verschiedene Themenbereiche zu erstellen. Oft war das gut, manchmal nervte es mich, mal kam noch mehr dazu, dann fiel wieder etwas weg.

Inzwischen bin ich wieder bei der thematischen Aufteilung und tendiere eher noch zu weiteren Blogs, als dazu alles zu vereinen. Neu daher dieses Jahr das Blog über unser Gebäude: Krone Randegg machts.

Blogs.

Manches ist fast genauso wie damals, das ein oder andere Blog lese ich seit damals. Und doch ist vieles anders. Vernetzung und die Diskussionen finden meist in  den sozialen Netzwerken statt nur noch selten in den Kommentaren der Blogs. Reine Textbeiträge sind mittlerweile die Ausnahme, einiges was damals in Blogs wichtige Themen waren, würde heute niemanden mehr hinterm Ofen hervorlocken.

Schon bei den ersten Blogs war häufig ein Gedanke, selbst gehostet, auf dem eigenen Server hätte Vorteile. Heute sperren twitter, Facebook und Co die Nutzer, löschen Beiträge, greifen massiv in die Veröffentlichungen ein. Das kommt im eigenen Blog nicht vor. Anderereits gibt es heute nur noch wenig direkte Vernetzung unter den Blogs, damit gewinnen die Suchmaschinen und die sozialen Medien, falls die jemand ignorieren, verschwindet alles von der Person.

Wenn die Suchmaschine das Blog nicht indexiert, wenn Posts in sozialen Netzwerken nicht angezeigt werden, dann hilft veröffentlichen können wenig, denn ohne die Menschen, die es lesen ist kein Artikel sinnvoll.

Für mich bleibt ein eigenes Blog ein gutes Mittel Menschen zu erreichen. Massentauglicher sind wahrscheinlich die sozialen Netzwerke, aber das Blog ist ein Teil, den ich wieder mehr nutzen möchte.

Im Zusammenhang mit dem Neustart hier, habe ich auch manches umgestellt, das ein oder andere kann daher mal ruckeln, das ließ sich nicht vermeiden.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.