ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

...zwei lesenswerte Blogs mehr ::: Serendipity

  • Screenshot schreibtaeter.eu Schreibtäter (Bild ist aufs Blog verlinkt)
  • Screenshot blindgaengerin.de Blindgängerin (Bild ist aufs Blog verlinkt)
Ich habe ja inzwischen schon das ein oder andere Mal über Serendipity geschrieben. Lokal hatte ich schon einige Tests gemacht, testweise mal was aufgesetzt, ein Projekt mit einem bestehenden Template erstellt... Die ersten tatsächlich aktiv online laufenden zwei Blogs mit angepasstem Template nach dem Entwurf einer Grafikerin sind jetzt soweit fertig. Das ein oder andere hakte noch ein bisschen, noch nicht jeder Fehler ist endgültig gelöst, siehe das Problem auf Windows XP, aber insgesamt klappt jetzt fast alles wie gewünscht. Blogs haben nach meiner Erfahrung immer ein bisschen Anlaufschwierigkeiten, bis sie ganz rund laufen und brauchen auch meist in den ersten Wochen noch die ein oder andere Ergänzung.

Lesetipp

Nicht immer habe ich Kundenaufträge, die ich persönlich auch inhaltlich interessant finde. Bei diesen beiden Blogs hatte ich Glück. Nein, keine Techieblogs, wie sie hier besonders  passend wären. ;-) Der Schreibtäter schreibt

Noch keine Kommentare

  • Matthias
    Matthias  
    Danke für die Blumen!! Matthias
  • Dirk Deimeke
    Dirk Deimeke  
    Das freut mich sehr!
  • ute
    ute  
    @Matthias Gerne. @Dirk Danke.
  • Dunkelangst
    Dunkelangst  
    Ich danke Dir für Deine objektive und freie Meinungsäußerung. Ich denke, ich werde dennoch bei WordPress bleiben. Ich hab sehr lange daran gesessen, mein Lieblingstheme endlich unter WordPress so zum laufen zu kriegen, wie ich es haben möchte. Mir graut bei dem Gedanken, es nun auf ein anderes Blog System zu transferieren. Im Gegensatz zu Dir bin ich aber auch kein professioneller ITler sondern betrachte Bloggen und Debian GNu/Linux lediglich als mein Hobby. Ich finde, da muss man einfach auch mal sprichwörtlich die Kirche im Dorf lassen; WordPress erfüllt die Anforderungen die ich von einem Blog System erwarte. Es bleibt daher für mich wie es ist: Never change a running system. Aber dennoch finde ich deinen Blick auf s9y sehr interessant.
  • ute
    ute  
    Dunkelangst: Ich denke, ich werde dennoch bei WordPress bleiben. Es ist ja gut, dass es mehrere Systeme gibt und ähnlich wie bei Betriebssystemen denke ich, es ist sinnvoll, dass sich jede/r für sich selbst überlegt, was passt. Dunkelangst: Never change a running system. Tendenziell denke ich, wechseln ist immer schwierig, wenn es keinen sehr guten Grund gibt, würde ich andere Software auf neu erstellte Projekte beschränken. Ein Blog umzuziehen ist immer ein hoher Aufwand. Dunkelangst: WordPress erfüllt die Anforderungen die ich von einem Blog System erwarte. Wenn du zufrieden bist, dann würde ich es auch dabei belassen, klar! Für mich ist der Update-Aufwand einfach auf Dauer nicht mehr machbar. Ich betreue mehr als ein Blog und ich muss mit rund zehn Updates pro Jahr rechnen. Pro Update kommen weitere rund 10 Plugin-Updates hinzu, immer mit dem Risiko, dass danach irgendetwas nicht mehr klappt. Die letzten Male war ich jeweils rund vier Tage mit einem Update für WordPress für alle betreuten Blogs beschäftigt, das kann ich nicht rund einmal im Monat machen. Da es jedoch nahezu immer auch um Sicherheitslücken geht, ist es auch nicht möglich, länger auf ein Update zu verzichten.
  • Kai
    Kai  
    Danke für deine ehrliche Meinung. Ich werde mir das mit Wordpress wohl nochmal überlegen.

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.