ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

identica mit neuen Möglichkeiten ::: identifox Probleme

  • Screenshot identica und identifox

+++++++ veraltet, identica gibt es in dieser Form nicht mehr, stattdessen gibt es einige Anbieter von status.net und gnusocial +++++++

identica, der Microblogging-Service, stellte eine neue Version online. Morgens ruckelte es zunächst ziemlich, später wackelte nochmals einiges. Unter anderem konnte ich mit identifox, dem Plugin für den Firefox nicht mehr arbeiten. Doch nach mehrfachem Fragen in der Gruppe !identica kam irgendwann die Lösung gegen die Probleme mit identifox:

  • Cookies löschen
  • Browser neu starten
  • Datei löschen
    • via tioduke
      • XUL.mflasl bei Linux
      • XUL.mfl unter Windows

Gruppen sind eine prima Erfindung, ich kann so themenrelevante Gruppen lesen und bekomme die Nachrichten aller, die mittels !gruppenname dort schreiben. Damit lässt sich eine gute Auswahl treffen. Bislang gabs bei identi.ca noch nicht die Möglichkeit den Hintergrund des eigenen Profils anzupassen, seit dem 25. 6. geht das jetzt. Ich bin eher langweilig mein identi.ca-Design gleicht stark dem von twitter. Doch manche packte der Spieltrieb: m1 probierte diverse sich bewegende Hintergrundbilder aus und identica rumpelte wieder heftig. Normalerweise ist identica deutlich stabiler als twitter, aber diese neue Version rumpelte doch ein paarmal. Die Links hier musste ich teils ohne echten Zugriff einfügen, denn beim Artikel schreiben war identica teils wieder weg... Neuerdings gibt es zwei weitere - mich stark beeindruckende - Eigenschaften:
  • Ein Dent, also die Nachricht in identica kann Anhänge erhalten
  • Nachrichten und ihre Antworten können als Thread betrachtet werden
Mir gefällt vieles an identica besser als an twitter, die Eigenschaften, das offene Format... Deshalb schreibe überwiegend von identica aus und sende nur automatisiert an twitter weiter. Direkte Nachrichten innerhalb von twitter beantworte ich dort und die Mitteilung über neue Blogeinträge geht zur Zeit auch nur zu twitter. Der Vorzug von twitter ist, dass es ganz viele Menschen gibt, die nur dort zu erreichen sind.

Noch keine Kommentare

  • Dunkelangst
    Dunkelangst  
    Hey Danke für die Ausführungen!! Die werde ich auch gleich mal testen! Ich konnte mich gerade sogar anmelden - dies war mir gestern auch unmöglich. Ich hab gestern meine dents aus dem veränderten twitter-tools Plugin meines Blogs in die Welt geschickt... Inzwischen funzt alles wieder ganz gut.
  • ute
    ute  
    Dunkelangst: Hey Danke für die Ausführungen!! Gerne, ich dachte, dass manche gestern nicht alle Tricks mitbekamen, eben weil es auch noch ziemlich wackelte und rumpelte. Dunkelangst: Die werde ich auch gleich mal testen! Der eigene Hintergrund hat ja geklappt. :-) Ich habe gestern mit allen möglichen Varianten mal Erfolg gehabt und mal nicht. Zwischendurch ging nicht mal Nambu vom ichphone aus. Mal ging der ein oder andere Browser... mal nicht... An identifox habe ich geknabbert... usw. Da bot es sich an drüber zu schreiben. :-)

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.