Skip to content

Irritierende Einstellung bei Wordpress

Möglicherweise veraltet: Dieser Artikel ist schon älter und wurde länger nicht überarbeitet. Je nach Thema könnte es sein, dass die Infos inzwischen nicht mehr gültig sind. Nach und nach überarbeite ich die Artikel, also gerne wieder mal vorbei schauen.

Beim Ausprobieren und nachschauen, was so eine Version so alles bietet, begegnete mir die Einstellung: WordPress soll Beiträge komprimieren (gzip), falls Browser danach fragen. Nur flüchtigt draufgeschaut klang das recht vernünftig. Sollen Besucher doch bekommen, was sie sich wünschen. Zum Glück testete ich nebenbei intensiv, so fiel es mir fast sofort auf, dass ich mir das so nicht dachte... Denn zumindest bei meinen beiden Tests, hieß das: im Firefox ist das gesamte Blog schlicht eine leere Seite und im Konqueror gibts komische Zeichen. Ich hatte angenommen, dass sich das eher auf RSS-Feads und irgendwelche Spezialeinstellungen bezieht. Also Vorsicht wer diese Option einschaltet, sollte wissen, das da was schief gehen kann.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen