ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

Wiki und Webseite ergibt: WikiViewer

  • Screenshot Wiki
Wir haben mal wieder ein Projekt gebastelt, was mir jetzt richtig gut gefällt. In diesem Fall ging es um den Kreisverband Konstanz der Piratenpartei. Anforderung war eine Webseite zu erstellen, die für alle Besucher klar und durchschaubar ist. Die Grundlage aller Inhalte ist jedoch das Wiki der Piratenpartei.  Um Informationen zu sammeln ist das prima,  denn - wer möchte - kann dort jederzeit etwas ändern und anpassen. Das Wiki ist jedoch weder sonderlich hübsch, noch für weniger geübte Benutzer leicht navigierbar.
Einige andere Stammtische und Verbände nutzen eine eigene Webseite und haben Zugriff aufs Wiki. So weit wir wissen, klappt das jedoch nirgends sehr gut, weil dann eben beides gepflegt werden müsste. Das Wiki ist für die gemeinsame Arbeit sehr sinnvoll und grad themenbezogen wäre es schade, wenn irgendwann alle vor allem ihre eigene Seite pflegen.
  • Screenshot Webseite WikiViewWebseite WikiView
Unser Ziel war es beides zu verbinden. Mit der WikiViewer-Website (nicht mehr online) ist uns das jetzt gelungen.
  • Die Inhalte der Website kommen aus dem Wiki, damit können sie weiterhin dort an zentraler Stelle erstellt und bearbeitet werden.
  • Angezeigt werden die Inhalte jedoch hier in Form einer traditionell aufgebauten Website.
Wir haben eine übliche Seitenstruktur erstellt. In die jeweiligen Seiten können wir Inhalte laden, sei es einen Teil einer Wikiseite, eine ganze Wikiseite oder Teile aus mehreren Wikiseiten. Alle halbe Stunde schaut ein Cronjob nach, ob sich etwas geändert hat und nimmt sich etwaige neue Inhalte. Die Bilder, die nur der Dekoration dienen sind Inhalt der Webseite. Die Navigationspunkte, die ein oder andere Überschrift, oder mal ein erklärender Hinweis sind Teil der Webseite. Alles andere kommt aus dem Wiki. Bei Dokumenten, die nur nach Absprache geändert werden sollen, nutzen wir einen bestimmten Bearbeitungsstand des Wikis, der nur geändert wird, wenn es mit mehreren so abgesprochen wurde. Damit können wir auch sicherstellen, dass niemand das Wiki als Spielecke benutzt. Die WikiView-Seite ist seit heute nacht online, der ein oder andere Fehler könnte also noch enthalten sein. Aber insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Noch keine Kommentare

  • Dieter
    Dieter  
    Hallo Ute, Farben und Struktur der Seiten sowie die Verbindung von Wiki und Website finde ich sehr gelungen. Meinen Respekt! Der Seiten- (Kopfbereich) und Kategorie-Navigation (Fußbereich) würde ich persönlich etwas mehr Abstand vom Rahmen (größeres padding) gönnen. Mehr Whitespace würde da die Seite noch etwas auflockern, mehr atmen lassen. Ach ja, interessante Inhalte sind dort auch schon zu finden und ein Wiki halte ich auch für die passende Software. Beste Grüße Dieter
  • ute
    ute  
    N'Abend Dieter, Dieter: Farben und Struktur der Seiten sowie die Verbindung von Wiki und Website finde ich sehr gelungen. Meinen Respekt! dankeschön. Mir gefällt auch, dass es so gut geklappt hat. Als wir Anfang des Jahres die Idee hatten es zu verbinden, war ich mir noch lange nicht sicher, dass wir das so gut hinbekommen. Dieter: Der Seiten- (Kopfbereich) und Kategorie-Navigation (Fußbereich) würde ich persönlich etwas mehr Abstand vom Rahmen (größeres padding) gönnen. Mehr Whitespace würde da die Seite noch etwas auflockern, mehr atmen lassen. Am liebsten mag ich die Seite auf meinem Monitor, bei 1920-er Auflösung hat sie richtig Platz. ;-) Der Hauptgrund fürs Platzsparen sind einige der Mobilgeräte derjenigen, die die Seite häufig nutzen werden. Dank dir für den Hinweis ich schaue es mir bei der nächsten Überarbeitung nochmal an. Wir wollen jetzt allen Nutzern mal einige Wochen Zeit geben damit umzugehen und nach diesen Rückmeldungen werden wir überlegen, was wir noch anpassen. Dieter: Ach ja, interessante Inhalte sind dort auch schon zu finden und ein Wiki halte ich auch für die passende Software. Ja, das Wiki um gemeinsam zu arbeiten ist definitiv die passende Software. Es ist jedoch für einen Überblick, den Besucher ja meist wollen denkbar ungeeignet. Spaß gemacht hat beim Übernehmen der Inhalte aus dem Wiki zu sehen, wie schnell so eine Seite dann aufgebaut ist, da muss nichts mehr einzeln formatiert werden, kein Text mehr geschrieben... Schönen Abend und lieben Gruß Ute

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.