ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

Webworker, Webautoren, Webdesigner, Webseitenersteller, Online-Redakteure, Informationsarchitekten, Usability-Experten, Web-Ergonomen, ...

Ab heute bis zum 18. Februar 2008 läuft die Webworker-Umfrage 2008 der Webkrauts zu finden auf Michael Jendryschiks Seiten, die sowieso empfehlenswert sind, insbesondere zu den Themen XHTML und CSS. Teilnehmen sollen, laut Aufruf, alle im deutschsprachigen Raum lebenden und arbeitenden
  • Webautoren
  • Webdesigner
  • Entwickler
  • Projektmanager
  • Suchmaschinenexperten
  • Webautoren
  • Online-Redakteure
  • Informationsarchitekten
  • Usability-Experten
  • Web-Ergonomen
  • XML-Evangelisten
  • und sonstige Webworker
Gesucht sind Frauen und Männer, die freiberuflich, angestellt, nebenbei oder selbständig mit Webauftritten arbeiten. Die Webkrauts bitten jeden, der an der Entwicklung von Websites arbeitet und in
  • Deutschland
  • Österreich
  • der Schweiz
  • Luxemburg und
  • Liechtenstein
lebt und arbeitet teilzunehmen. Nachdem ich das gemacht habe, hoffe ich, dass das möglichst noch viele andere ebenfalls tun. Ziel der Umfrage sind Antworten auf die Fragen, wer arbeitet, mit welcher Berufsbezeichnung und Ausbildung, welchem Ziel wo und verdient wieviel mit welchen Kernkompetenzen. In der Umfrage werden Antworten in folgenden Bereichen gesucht:
  • Fachliches und Webstandards
  • Ausbildung und beruflicher Werdegang
  • Finanzielles
  • persönliche Angaben zu Geschlecht und Alter
Die Auswertung der Datensätze wird Ende April 2008 veröffentlicht. Kommentare zur Umfrage können beim Artikel Wir wollen es wissen - Umfrage 2008 der Webkrauts hinterlassen werden. Ich bin gespannt, ob die Auswertung zeigt, dass überwiegend sich an Standards orientierende Webautoren teilnehmen oder ob es ein Querschnitt durchs Web wird. Wer die Seiten von Michael Jendryschik und den Webkrauts besucht, ist meist eher an Webstandards interessiert, als der Durchschnitt der Webdesigner.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.