ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

Unterkategorien aus- und einblenden in Wordpress

Von der Seite elite-media kam die Idee, die mit der aktuellen Wordpress-Version 2.3.1 gut klappt. (In älteren Versionen klappt es so nicht, da dort die Klassen fehlen, um das Menü per CSS erstellen zu können.) Angelegt werden konnten Unterkategorien auch in den älteren Versionen, jedoch wurden diese immer angezeigt. Jetzt ist es möglich zunächst nur den Hauptpunkt anzuzeigen, die Unterpunkte werden erscheinen erst, wenn dieser gewählt wird. Beispielsweise zu sehen in uteles Blog; wählt man rundums web, dann wird auch der Unterpunkt wordpress angezeigt. Mit dieser sehr einfachen Möglichkeit lassen sich auch umfangreichere Kategorien und Unterkategorien noch strukturiert anzeigen.

Noch keine Kommentare

  • Astrid
    Astrid  
    Vielen Dank für die Verlinkung meines Bogs. Wenn ich dies korrigieren darf: Das Klappmenü via CSS funktioniert unabhängig von den generierten Klassen in allen WordPress Versionen. Man müßte halt nur den Code dementsprechend anpassen. In Kürze stelle ich eine versionsübergreifende Lösung bereit.
  • ute
    ute  
    Ich verlinke gern, wenn ich eine gute Idee finde. Das Klappmenü in älteren Versionen habe ich versucht, ich habe es nicht browserübergreifend hinbekommen, da ich nur mit mehreren zusätzlichen Klassen arbeiten konnte. Zumindest IE6 macht da nicht sicher mit, siehe auch http://de.selfhtml.org/css/formate/zentrale.htm#klassen Wenn ich jedoch was übersehen habe und es eine versionsübergreifende Lösung gibt, dann verweise ich gern darauf.

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.