Skip to content

Texte in anderer Größe als der Rest - WordPress - Formatierung

Möglicherweise veraltet: Dieser Artikel ist schon älter und wurde länger nicht überarbeitet. Je nach Thema könnte es sein, dass die Infos inzwischen nicht mehr gültig sind. Nach und nach überarbeite ich die Artikel, also gerne wieder mal vorbei schauen.

Screenshot WordPress-Editor tinymce - weitere Formatierungen einblendenDer WordPress-Editor, insbesondere der visuelle ermöglicht es ja ganz einfach Texte zu schreiben, ohne überlegen zu müssen, wie solch ein Text im Quelltext später aussieht. Immer mal wieder werde ich gefragt, was in einem betreuten Blog kaputt sein könnte, wenn Text plötzlich nicht so aussieht, wie gewünscht. Mal ist ein Teil des Textes zu groß, mal zu klein, mal sieht ein ganzer Beitrag nicht so aus wie gewohnt.

Fast immer ist der Grund eine Formatierung, die im Text selbst steht, im visuellen Editor jedoch nicht sichtbar ist. Der WordPress-Editor hat eine zweizeilige Menüleiste, schon das wissen viele nicht, weil der Button, der die zweite Zeile öffnet nicht sehr eindeutig darauf hinweist.

Screenshot zweite Leiste im Editor: WordPress-Editor tinymce - Formatierungen im Text entfernen - unformatierten Text einfügenIn der zweiten Zeile gibt es drei Buttons, die helfen gegen solche Fehler vorzugehen:

  • das "T" - als unformatierten Text einfügen
  • das "W" - aus Word einfügen
  • der Radiergummi - Formatierung entfernen

Hat man Text an anderer Stelle geschrieben oder kopiert beispielsweise ein Zitat von einer anderen Seite in den Editor, das werden fast immer auch Textformatierungen mit genommen. Je nach genutztem Theme in WordPress beeinflussen solche Formatierungen stärker oder weniger.

Die Lösung, wenn es bereits zu falschen Darstellungen kam:

  • den betroffenen Text markieren
  • den Radiergummi anklicken
  • speichern

Nutzt man häufiger für den gesamten Text, z.B. zunächst Word, dann bietet es sich an, die Buttons "T"oder "W"aufzurufen und den Text über das sich öffnende Fenster einzufügen.

Die beiden Screenshots verdeutlichen, welche Buttons gemeint sind. (Anklicken des Bilds öffnet die größere Version)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen