ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

Seamonkey macht am besten was er soll - auch im WordPress Dashboard

...nach diversen Tests ist es jetzt der Seamonkey, mit dem ich im Moment die Blogs betreue.
  • utele.eu screenshot WordPress Dashboard Seamonkey
Seamonkey für den WP-Adminbereich
  • ein bisschen gemütlich
  • verglichen mit Opera oder Chrome macht's keinen Spaß...
  • etwas schneller als Firefox, aber nicht optimal
  • allerdings juhu, die mittlere Maustaste funktioniert
  • den Fehler bei Formaten, der im Firefox dazu führt, dass - nach Einfügen einer Überschrift, das Ding meint auch in der nächsten Zeile will ich wieder eine Überschrift - den gibt's hier nicht

Unterm Strich zeigen die Tests meine berechtigte Kritik

Ich meine es ist ein recht trauriges Bild, wenn ich mir ansehe, was für den Adminbereich von WordPress je nach Browser und Einstellungen alles nicht klappt. Die meisten Themeautoren für Blogs bemühen sich um größtmögliche Kompabilität, damit browserübergreifend alles klappt. Immer mehr Anbieter nutzen zumindest Plugins, um auch für mobile Geräte gut nutzbare Seiten zu bieten. Dagegen gibt es einen neu eingeführten Adminbereich des Blogsystems, bei dem sich wohl niemand ernsthaft Gedanken gemacht hat, dass es mehr als einen Browser, mehr als eine Möglichkeit der Einstellungen, mehr als eine Art des Umgangs damit gibt. Klar, wahrscheinlich klappt auf Windows mit IE und Firefox, eingeschaltetem JavaScript und Flash alles genau so wie es soll. Aber das kann's doch nicht sein... Ich meine ein Adminbereich muss bedienbar sein, und so weit wie möglich auf Spielereien verzichten, wenn ich diese nicht zumindest problemlos abschalten kann. Genau das klappt aber mit dem aktuellen Adminbereich von WordPress nicht.

Meine persönliche Lösung im Moment

Nach den diversen Tests ist für mich zur Zeit Seamonkey die bestmögliche Alternative:
  • das Ding ist kein Traum
  • so richtig hübsche Themes, die lauffähig sind, gibts grad auch nicht mehr
  • nette Kleinigkeiten, wie sich merken, was offen war beim nächsten Start klappen auch nicht automatisch
  • als Standardbrowser für mich einfach ein bisschen veraltet und nicht mehr ganz zeitgemäß
  • aber alles in allem stabiler, schneller und mit weniger Fehlern behaftet, als die anderen Alternativen (wie gesagt, Konqueror wäre vielleicht eine Alternative, wenn ich bereit wäre meine Flasheinstellungen zu ändern)

2 Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

  • miradlo bloggt
    miradlo bloggt 
    Geschwindigkeit und Komfort im Adminbereich WP ::: Firefox
    Sodele, ich hab ja einiges probiert, diverse Browser und Einstellungen, und manches ist beim ein oder anderen Konkurrenten schon prima. Vieles ist jedoch im Firefox schon komfortabler gelöst und auf Dauer komme ich nicht gut damit klar, wenn ich in mehrer ...
  • miradlo bloggt
    miradlo bloggt 
    Software bestmöglich einsetzen am Beispiel Linux mit KDE
    Ich habe ja schon öfter mal über die Software geschrieben, die ich so einsetze, bzw. die wir im Unternehmen nutzen. Wir nutzen produktiv ausschließlich Gentoo Linux mit KDE, alles was wir sonst haben, verwenden wir nur um Webauftritte zu testen. Eneinz fr ...

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.