ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

Navigieren mit Tabs, statt mit der Maus ::: Tab-Parade

  • Tastaturausschnitt
Bis zum 25.11. läuft noch die Tabparade, Eva Papst erinnert in ihrem Artikel daran, dass einige Webautoren leider die Besucher vergessen, die nicht per Maus navigieren. Sie regt zurecht an, dass Autoren sich zumindest ab und zu mal auf ihren eigenen Seiten nur mittels Tastatur bewegen sollten, um zu sehen, inwieweit, die eigenen Seiten dafür geeignet sind.

Sprunglinks

Sicherlich ist auch dieses Blog noch nicht der Idealfall, aber zumindest gibt es hier Sprunglinks, mit denen per Tastatur direkt zur Navigation oder zum Inhalt gesprungen werden kann. Probiert es doch mal ohne Maus aus... Inwieweit weitere Angebote wie Tastaturkürzel oder eine angepasste Tab-Reihenfolge sinnvoll sind, ist strittig. Denn die verschiedenen Systeme gehen damit derart unterschiedlich um, dass es nahezu unmöglich ist, etwas so zu verwenden, dass es in jedem Fall hilft und in keinem Fall schadet. Mehr dazu, was man trotzdem tun und beachten kann, siehe den Artikel ein Herz für Tastaturnutzer bei einfach für alle. Manches lässt sich sehr einfach und schnell umsetzen. Für vieles im Bereich besser nutzbare Seiten gibt es keine einfachen, automatisierbaren Tests. Hilfreich ist jedoch in jedem Fall mit einem Layout zu beginnen, welches sich an Webstandards hält. Sprunglinks sind ein weiterer Schritt in Richtung von barrierearmen Seiten, die von möglichst vielen genutzt werden können.

Noch keine Kommentare

  • Tina
    Tina  
    Ich navigiere auch gerne mit Tabs und meistens funktioniert es auch, trotzdem würde ich auf die gute alte Maus ungern verzichten! Lg Tina vom Day Spa München

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.