ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

Kurz und gut XII

Frisch eingetroffen: die Links für diesen Samstag ;-)
  • Cashy empfiehlt ein Tool für Twitternutzer, es lässt sich anzeigen, wer in den letzten 30, 60 oder 90 Tagen nichts schrieb. Ich finde die Idee gut, so "Karteileichen" zu entfernen, das erhöht die Übersichtlichkeit. Ich suche ab und zu schon mal einen Namen und die Person twittert genau dann nicht und mir ist der Username bei Twitter entfallen, je nachdem von wie vielen man die Beiträge liest, ist es sowieso nicht mehr praktikabel, sie so zu finden, aber sonst...
  • Eine Übersicht über ganz viele Twittertools gibts in der Zwitscherliste von Jochen von der Karrierebibel.
  • Informationsdesign oder auch Usability, einfach gesagt die intuitive Bedienbarkeit einer Weboberfläche, geht noch immer oft schief, ein Beispiel dafür.
  • In manchen CSS-Kommentaren findet man nach einem Hack den Text: "Sei nett zu Opera", ein WordPress-Plugin welches den Titel verdienen könnte: "Sei nett zu Serendipity-Blogs" ist Default-Trackbacks. Das Plugin sorgt dafür, dass nur dann Trackbacks gesendet werden, wenn man es möchte, es könnte damit die ständig weiteren Trackbacks verhindern, die bei Serendipity sonst einzeln gelistet werden. Ursprünglich wohl mal so gedacht, dass es eine Update-Info ist, ist es inzwischen doch meist eher lästig, wenn jedes später hinzugefügte Komma zu einem weiteren Trackbacklink führt. (Nein, ich habs noch nicht drin und noch nicht getestet, vor WP 2.8 werde ich auch keine neuen Plugins einbauen).
  • Wer WordPress nutzt und minimale Themes ohne viel Schnickschnack mag, sollte sich diese vierzig mal ansehen.
  • Ein Tipp vom WordPress-Magazin, ein Bericht über ein Plugin für eine automatische Sitemap
  • WordPress-Funktionen außerhalb von WordPress einbinden, kann im ein oder anderen Fall praktisch sein, wenn eine Domain Website und Blog nebeneinander führt beispielsweise
  • Eine Liste von WordPress-Hacks vom Smashing Magazine, nicht als Plugins sondern im Theme realisiert. Für Liebhaber eines Magazin-Themes ist der Tipp (Nummer 6) Bilder automatisch in kleiner Version zum Kurztext auf der Startseite einzubinden.
  • Für WP 2.8 soll im Adminbereich eine Funktion kommen, die sich merkt welche Seiten man dort zuletzt nutzte. Nicht nur ich habe Bedenken, dass das gut gemeint ist, falls jedoch nicht deaktivierbar, dann auch sehr lästig werden kann, wir werden es dann sehen...

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.