ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

E-Mailpasswort ändern Tuxtools : Hostloco

Bei Hostloco-Domains legt man Mailadressen zunächst im Administratorbereich an. Dort können die Passwörter natürlich geändert werden, damit wäre es jedoch immer die Sache des Administrators. Daher gibt es noch einen weiteren Weg, auf dem auch die Benutzer selbst ihr Passwort ändern können.

Ablauf: Passwort ändern

  • im Browser aufrufen: http://tuxlogin.com/mailpassword/
  • die E-Mailadresse eintragen, für die das Passwort geändert werden soll
  • es erscheint folgender Text:
    • "eMailaccount-Passwort ändern Eine Email wurde erfolgreich an die angegebene Adresse gesendet. In ihr befindet sich ein Bestätigungslink, durch dessen Aktivierung das Passwort geändert werden kann."
  • Screenshot TuxwebmailMailpasswort ändern
Die Nachricht, dass das Passwort geändert werden kann, kann wegen des Greylisting bei Hostloco verzögert ankommen. Sollte jedoch auch nach zwei Stunden noch nichts da sein, dann stimmt etwas nicht. Ankommen sollte eine Mail, die etwa so lautet: "Hallo, diese eMail wurde an diese eMailadresse gesendet, weil eine Passwortänderung für diesen eMailaccount beantragt wurde. Sollte der Antrag auf Passwortänderung nicht vom Accounteigentümer gestellt worden sein, kann diese eMail einfach ignoriert werden. Das aktuelle Passwort bleibt in diesem Fall weiterhin gültig. Sollte eine Passwortänderung beabsichtigt sein, kann mit einem Klick auf den folgenden Link neues Passwort gesetzt werden: http://tuxlogin.com/mailpassword/j623fTs4fdgnZsc13RUl5GIe0ZK93t8E (der Link wird für jede Anfrage neu generiert) ... Mit besten Grüßen, Tuxtools Emailrobot"
  • Screenshot TuxwebmailNeues Mailpasswort angeben
Hier das neue Passwort angeben, ebenso die Wiederholung und mit "Passwort setzen" bestätigen. Das wars auch schon. Im Grunde ist es so einfach, dass es kein Problem wäre, immer mal wieder das Passwort zu ändern und die Sicherheit damit zu erhöhen.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.