ein Blog übers Web, IT, Linux, Techiekram...

...weitere Erfahrungen im Umgang mit KDE 4

Gestern ging es zum Thema KDE 4.2  vor allem um die Konsole, den Desktop und Quanta. Bei meinen ersten Tests berichtete ich ja bereits von gemischten Gefühlen, zum neuen KDE 4.  href="http://miradlo.net/bloggt/index.php?912-s"">meinen ersten Tests berichtete ich ja bereits von gemischten Gefühlen, zum neuen KDE 4.  Roland beschrieb schon Probleme und Lösungen bei der Migration von KDE 3 auf KDE 4.1, z.B. für Mails und den Kalender. Ich habe ja noch ihref="http://miradlo.net/bloggt/index.php?710-s"">auf KDE 4.1, z.B. für Mails und den Kalender. Ich habe ja noch immer nicht vollständig umgestellt, sondern teste noch ein bisschen auf meinem Zweitrechner und dem ein oder anderen sonstigen Rechner, bis ich sicher bin, dass ich alles soweit zum Laufen bekomme. Wer sich über die Fragezeichen-Symbole wundert, nun, z.B. home kann ich als User nicht umstellen, als root habe ich keine Symbolauswahl.  Der Umweg, Bild suchen, Pfad notieren, mithref="http://miradlo.net/bloggt/index.php?152-s"">für Mails und den Kalender. Ich habe ja noch immer nicht vollständig umgestellt, sondern teste noch ein bisschen auf meinem Zweitrechner und dem ein oder anderen sonstigen Rechner, bis ich sicher bin, dass ich alles soweit zum Laufen bekomme. Wer sich über die Fragezeichen-Symbole wundert, nun, z.B. home kann ich als User nicht umstellen, als root habe ich keine Symbolauswahl.  Der Umweg, Bild suchen, Pfad notieren, mittels Konsole .directory anpassen, war mir bisher zu lästig, so wichtig war's erst einmal auch nicht...
  • Screenshot KonsoleKDE 4 Standardeinstellungen auf Devika

Dolphin

Im Dolphin habe ich wieder die Hinweise auf "kein Text" als User, statt des Menüs. Öffne ich den Dolphin als Root klappt das, aber ich kann sonst nichts tun. Einige Symbole sind hier noch kaputt, aber auf diesem Rechner nur die, bei denen sich die Systemsymbole geändert haben, das ist logisch. Die Symbole, die noch immer denselben Pfad haben funktionieren hier. :-) Schön ist die Einstellungsmöglichkeit bei einem Ordner weitere Angaben hinzufügen zu können. Beispielsweise kann ich Bilderordner als Vorschaubilder anzeigen lassen und bekomme trotzdem pro Ordner weitere Informationen  wie Rechte, Größe, Datum usw. Bisher war es nur möglich Details darzustellen, wenn ich auch in einer detaillierten Ansicht war. Das ist so schon wesentlich schöner. Schade, dass jedoch auch hier wieder etwas vergessen wurde. Bisher bekam ich beim Überfahren eines Bildes auch dessen Dimension, z.B. 1280*800, dafür konnte ich bisher leider keine Einstellung finden. Bei mir gibt es so eine Art Lesezeichenleiste als Grundeinstellung, die heißt Places, da gibt es Ordner wie Network, Home, Root usw. Hier gingen die Ersteller bei ihren Bezeichnungen wohl auch eher von ungeübten Nutzern aus, denn:
  • Home zeigt auf /home/ute
  • Root zeigt auf /
Bei Root kann man noch argumentieren, dass es da ein Namensproblem gibt, weil root sowohl die Wurzel des Systems meint, also / als auch den Benutzer root, also /root. Nicht argumentieren kann man aus meiner Sicht bei Home, für mich ist Home /home und nicht /home/ute.

Rundum die Kontrollleiste

Hm, nun ja, noch nicht ganz meins... Meine Lieblingsuhr ist nicht mehr da, das digitale Ding ist hässlich, das analoge unlesbar... Tooltipps sind wohl uncool inzwischen, ich fand es praktisch, dass es bisher bei nahezu allem einen Tooltipp gab, wenn irgendwo ein Symbol stand, inzwischen gibt's das nur noch manchmal, schade.

Kontrollzentrum / System Settings

Umbenennen scheint grad häufiger zu sein, auch das Kontrollzentrum ist nicht mehr mit kcontrol aufrufbar. Im Menü steht es hier unter System Settings, aufrufen lässt es sich jetzt mit systemsettings, na, das war nicht sooo schwer. ;-) Auf meinem Rechner ist es grad immens schwierig rauszufinden, wie etwas neuerdings wohl heißt, weil ich im Menü meist nur so schicke Begriffe finde, wie für Quanta "Web Developer ..." das entspricht sicher nicht dem aufzurufenden Namen. Viele Einstellungen wanderten an andere Stellen oder wurden neu benannt, so dass ich an einigen Stellen gar nicht weiß, wo ich suchen soll.

Bildschirmschoner

Ja ich weiß, das braucht man nicht, das ist überflüssig und es gibt ja auch ganz viele... Nun, ich liebe meine Bildschirmschoner, sei es im Laden den mit passenden Hintergründen zu dem was wir so tun oder auch einfach Fotos, die ich grad mag. Seit ewigen Zeiten klappte das jetzt problemlos immer mit demselben Bildschirmschoner, der sich auch selten mal "verschluckte". Tja, klappte... :-( Auf Devika (kleiner 12" Rechner habe ich die Bilder extra nochmal verkleinert, die sind jetzt maximal 1280 breit, aber es hilft nicht, ein paar Bilder klappen, doch dann verschluckt sich das Ding. Nein, das ist nicht lebenswichtig und kein Killerkriterium für KDE 4, aber muss das sein? Nö, eigentlich nicht *grummel* ;-)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.